Karrersee & Bärenbadalm [Südtirol erleben]

Die Reise durch Südtirol geht weiter, beziehungsweise nehmen wir euch mit auf unsere Abendteuer. Heute sogar auf zwei unserer Ausflüge. Zum einen waren wir am wunderschönen Karersee inmitten der Dolomiten. Zum anderen führte uns eine Wanderung auf die Bärenbadalm oberhalb von Lana.

Über diese zwei Ausflüge wollen wir euch gerne ein bisschen mehr erzählen, denn wir hatten an diesen Tagen richtig schöne Erlebnisse und auch den beiden scheint es sehr gefallen zu haben.

Diese Wanderungen sind auch ganz ohne Gittertreppen zu bewältigen, also auch gut für Hunde geeignet, die damit nicht so gut zurecht kommen.


Bärenbadalm

Die Bärenbadalm ist eine kleine Hütte oberhalb von Lana mit Blick auf Meran. Wir haben dort etwas getrunken und uns einen leckeren Buchweizenkuchen schmecken lassen, sehr empfehlenswert!

Achtung

Die Alm erreicht man am Besten, wenn man mit der Gondel von Lana aus Richtung Virgil Joch hoch fährt. In der Gondel muss man stehen, und für die Hunde besteht Maulkrobpflicht. Das steht auch groß und mehrmals an den Kassen, und trotzdem wird es von manchen einfach ignoriert. Die beiden haben dort ihr erstes Mal – natürlich wurde zuhause schon oft geübt – mit Maulkorb prima gemeistert. Nur das sie, kaum war der Maulkorb angezogen, keine streichelnden Hände mehr an sich hatten, fanden sie etwas komisch ;-).

Die Wanderung

führt über Wald- und Wiesenwege schließlich zu einer sehr schön gelegenen Alm mit leckeren regionalen Speisen. Auch der Ausblick kann sich sehen lassen.

Die schönen Waldwege sind natürlich bei sommerlichen Temperaturen sehr angenehm zu begehen. Auch muss man zu Beginn der Wanderung nicht sonderlich viel aufsteigen. Bis man zu einer Abzweigung kommt, wo man zwischen der breiten Wanderstraße oder einem weiteren Waldweg entscheiden kann. Wir haben uns für die zweite, am Ende aber weitaus steilere Variante entschieden. Dort marschiert man nämlich über eine Wiese, an Bächen entlang und muss dann steil aufsteigen. Die schöne Natur entschädigt aber augenblicklich.


Karersee

Der Karersee ist ein wirklich türkisfarbener See, der von den beeindruckenden Bergmassiven der Dolomiten umgeben ist. Diese spiegeln sich auch darin, sehr schön anzusehen. Die Fotos sehen fast aus wie Postkarten.

Achtung

Der Karersee ist leider ein sehr touristischer Ort, dass merkt man schon daran, dass man am kostenpflichtigen Parkplatz erstmal ein bisschen warten muss (man kann natürlich auch woanders parken und zum See wandern). Wir wollten diesen Tag aber etwas entspannter verbringen, nach dem der Tag davor für alle sehr anstrengend war.

Da es auch um den See herum sehr viele Touristen mit und ohne andere Hunde gibt, muss man hier natürlich schauen, ob der eigene Vierbeiner damit klar kommt.

Unser Tag am Karersee

Zuerst ist man einfach beeindruckt. Türkisblaues Wasser, die Dolomiten zum greifen nah, wie im Bilderbuch! Was die Natur hier zum Vorschein gebracht hat, ist einfach nur wahnsinnig schön. Wir hatten dann vor, zu einem weiteren, 10 Minuten entfernten See, zu wandern, nur leider war dort kein See mehr. Wir fanden nur eine Wiese mit Felsen und ein paar alten verrotteten Stegen vor. Aber für ein kleines Päuschen war der Platz unterhalb der Latemar-Gruppe genau richtig.

Die beiden hatten dort auch die Möglichkeit ein bisschen zu flitzen, sich genüsslich im Gras zu wälzen und von einigen Italienern als „bellissimi cani“ bezeichnet zu werden. Kein Wunder bei den zwei hübschen ;-).

 

Ein Kommentar zu „Karrersee & Bärenbadalm [Südtirol erleben]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s