Zucchini-Feta-Cracker

*unbeauftragte Werbung, da Produkte/Marken erkennbar sind*

Na, wie schaut’s aus? Lust auf ein leckeres Keksrezept? Dann seid ihr hier genau richtig. Heute gibts wieder mal ein leckeres Rezept, dass sicher vielen Vierbeinern ganz hervorragend schmecken wird. Schließlich habe ich hier ja auch zwei begabte Testesser direkt vor Ort. Da kann ja nichts schief gehen!

Und dabei verwenden wir diesmal neben gesunden Zutaten auch ein Lebensmittel, dass Loulou ganz besonders lecker findet und immer, absolut immer zum „betteln“ kommt, wenn ich das esse.

Zutaten

  • 70g Zucchini
  • 100g Feta
  • 70g Kokosmehl
  • 2 EL Ziegenjoghurt
  • 1 EL Kokosöl

Ran ans Backen

Als erstes die Zucchini raspeln oder im Thermomix 5s auf Stufe 10 zerkleinern. Danach den Feta mit den Händen zerbröseln.

Jetzt Kokosmehl, Zucchini, Feta und in den Mixtopf geben und 20s Stufe 4 vermischen.  Kokosöl zugeben und 30s bei 40 Grad auf Stufe 2 schmelzen. Im Anschluss den Ziegenjoghurt zugeben und das ganze 1,30 min auf Teigstufe kneten lassen.

Den Teig dann für ca. 1 Stunden kühl stellen.

Diesmal mache ich es mir ganz einfach und schneide die Hundekekse mit einem Pizzaschneider zurecht. Alternativ könnt ihr natürlich auch Ausstechformen verwenden. Zuerst rolle ich den Teig auf einem mit Backpapier ausgegelegten Backblech aus. Dann einfach Quadrate schneiden. Dabei könnt ihr natürlich mit der Größe variieren. So können die Cracker beim Training oder als Betthupferl verspeist werden.

Dann müssen die Kekse für 25 bei 180 Grad in den Backofen. Gut abkühlen lassen und dann am besten gleich mal den Vierbeiner probieren lassen.

Das steckt drin

Da die zwei Getreide nicht so gut vertragen, greife ich beim backen immer auf glutenfreie Alternativen zurück. Kokosmehl. Im Gegensatz zu anderen alternativen Mehlen ist es auch nicht ganz so teuer.

Zucchini ist hier die gesunde Komponenten und besitzt einige Vitamine, wie Vitamin C und K. Zudem ist dieses Gemüse reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Kokosöl ist ein sehr gesundes Fett und kann zusätzlich bei der Ungezieferabwehr helfen.

Ziegenjoghurt und Feta sind hier hauptsächlich für den Geschmack verantwortlich. Und von Natur aus frei von Laktose, was sie für Hunde gut verträglich macht.

Hündisches Fazit

Loulou liebt Feta und so war es auch nicht verwunderlich, dass sie diese Hundekekse lieben wird. Aber auch Gandhi findet sie sehr lecker. Also lasst es euch schmecken – wir wünschen einen Guten Appetit!

Ein Kommentar zu „Zucchini-Feta-Cracker

  1. Das liest sich wirklich lecker … und hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht, denn sehr ähnlich (bis auf Mehl und Joghurt – die ersetze ich durch Parmesan) mache ich Zucchini-Knuspertaler für uns Menschen 🙂 Die mögen die Hunde aber auch … wenn sie mal was abbekommen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s