Schloss Grünau [Hunderunde]

Letzte Woche waren wir wieder einmal am Schloss Grünau spazieren. Das Schloss befindet sich in der Nähe von Neuburg an der Donau. Dort kann man nach einem schönen Spaziergang auch super einen Café trinken gehen, oder ein Eis oder einen Kuchen essen.

Das Schloss selbst dient nur für Veranstaltungen. Wenn man sich vorher informiert, dann lohnt sich der Besuch vielleicht doppelt ;-). Einfach hier nachkucken.


Das braucht man

  • Schleppleine, für diejenigen, die im Wald gerne mal ihre eigenen Wege gehen
  • Bademantel, für schwimmbegeisterte
  • Wasser für Mensch & Hund
  • Spaß & Zeit

Route(n)

IMG_0061
Quelle: GoogleMaps

Vom Parkplatz aus geht es einen geteerten Weg Richtung Schloss Grünau. Dort befinden sich auch ein paar Informationsschilder, die man sich durchlesen kann. Dann stellt sich die Frage Feld oder Wald. Beides sehr schöne Wege, die wir auch schon erkundet haben. Die Strecken sind, sofern man auf den Wegen bleibt, mit Schotter, also auch bei schlechterem Wetter gut begehbar.

Die rote Markierung führt vom Parkplatz bis zum Schloss, von dort kann man dann der gelben Markierung, in Richtung Wald folgen, dann kommt man auch an zwei Waldseen vorbei. Die blaue Markierung führt ums Feld und an einem kleine Bach entlang. Dort können die Hunde sehr gut eine Runde schwimmen oder im Wasser planschen.


Sicht aus 4 Pfoten

„Also, so ein Schloss ist schon wirklich riesig“, sagt Loulou vor sich hin, „das ist doch wahnsinnig viel Arbeit, das ganze Grundstück immer katzenfrei zu halten!“ Gandhi ist derweil mit wichtigeren Dingen beschäftigt. Hund muss sich ja schließlich ein Bild von der Gegend machen und deswegen muss man sehr gewissenhaft alles abschnüffeln. „Du Loulou, pass lieber mal auf dich auf!“

Ein Stücken weiter, geht es in den Wald hinein. Alles duftet nach Natur, man spürt Moos, Blätter und Zweige unter den Pfoten. Einfach herrlich. Plötzlich entdeckt Loulou etwas undefinierbares. „Gandhi, Gandhi, komm schnell, was ist das? Das ist doch sicher ganz gefährlich, geh du lieber mal vor!“, schreit Loulou ihren Prinzen an. „Wie, was wo?“ erwidert er. „Da vorne!“ … „wuffwuffwuff“ kommt es aus beiden Hundeschnauzen. Schließlich, nach all der Aufregung stellt sich der gefährliche Gegenstand wieder mal als völlig harmlose Plastiktüte heraus. Sowas begegnet man leider häufiger. Aber der Schreck ist schon längst wieder vergessen. Immer mehr Gerüche können wahrgenommen werden, Rehe, Eichhörnchen, Vögel oder doch ein Fuchs. Es gibt viel zu entdecken für die Hundenasen.

„Komm Gandhi, gehen wir in diese Richtung, da können wir ein bisschen springen und klettern“, fordert Loulou. Gandhi macht sich natürlich sofort auf den Weg. Schließlich macht es immer großen Spaß über Baumstämme zu hüpfen oder unten durch zu kriechen. „Schau mal, Loulou, jetzt verstecken sie uns Kekse!“, Gandhi ist voller Eifer. So eine Leckerliesuche ist immer eine tolle Abwechslung und macht viel Spaß.

„Du, Loulou, hast doch noch Lust auf ein erfrischendes Bad im Bach?“, fragt Gandhi. Loulou antwortet: „Ach Gandhi, machen wir das doch beim nächsten Mal, ich bin schon sehr müde und außerdem ist es heute nicht ganz so warm.“ Also gehen die zwei mit ihren Menschen wieder in Richtung Parkplatz und können auf der Heimfahrt von einem wunderbaren Spaziergang am Schloss Grünau träumen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s